Stöcke

Q: was räts Du zum Thema Teleskopstöcke für Deinen "Chiemgauer-100er" ???

A: die Strecke ist größtenteils gut laufbar, Stöcke halte ich für eher hinderlich als nützlich. Allenfalls die Abstiege (und Teile der Anstiege) von Hörndlwand und Hochfelln wären mit Stöcken evtl. einfacher. Aber letzten Endes ist dies immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Beschränkungen bezügl. Stöcken gibt es nicht.


Q: Hört sich super an. Da muss einfach dabei sein! Frage: Spricht etwas gegen Nordic Walking Stöcke?

A: Ich halte Nordic walking Stöcke nicht für notwendig, erlaubt sind sie jedoch


Q: ich bin für den Chiemgau-Lauf angemeldet und hätte gerne gewusst, aus welchen Jahrgängen sie die MHK bilden. Bis 29, 34 oder 39 Jahre? Ich überlege nämlich noch, ob ich nach dem Lauf heimfahre oder bis zur Siegerehrung übernachte.

A: wir planen bezüglich der Siegerehrung keine Altersklassen zu machen, nur Männer / Frauen. Allerdings werden Sachpreise bei der Siegerehrung unter allen 100 km Finishern verlost. Die Altersklasse der Teilnehmer wird in der Ergebnisliste aufgeführt werden, so dass jeder seine altersbezogene Leistung selber auswerten kann. Wichtig ist, dass wir den Rücktransport ihrer drop bags - sollten sie welche abgegeben haben - ab Maria Eck und speziell vom Hochfellngipfel, erst zum Sonntag vormittag sicherstellen können. Ich würde Ihnen daher eine Übernachtung nach dem Lauf empfehlen. Darüber hinaus sind das Ruhpoldinger Badezentrum "Vita-Alpina" bzw. der Löden-, Mitter- und Weitsee am Sonntag einen Badebesuch zur Erholung wert.


Q: Welche Größe und Inhalt dürfen die drop bags haben?

A: Drop bags: Größe: alle zusammen bis ca. 1 Standard-Müllbeutel. Einzelner Beutel: ca. Standard-Einkaufsplastiktüte/Stoffbeutel Inhalt: in sinnvollen Maßen freigestellt, keine Übernahme von Verantwortung für Goldbarren etc. Vorschlag: persönliches Lieblingsessen, evtl. für die Strecke zum Einstecken, Windjacke, Stirnlampe, Socken.